MS Sans Souci

Reederei / Kreuzfahrtanbieter

 

Besonderheiten

  • Firstclass-Flusskreuzfahrtschiff der MS Sanssouci Hotelschiff GmbH
  • Fahrgebiete: Oder, Ostsee, Elbe, Moldau
  • 2006/07 teilrenoviert
  • mehr Informationen

Decks
Panorama-Deck
MS Sans Souci - Panorama-Deck
Haupt-Deck
MS Sans Souci - Haupt-Deck
Kabinen
Kat. Hauptdeck
2-Bett achtern
Kat. Hauptdeck
2-Bett
Kat. Panoramadeck
2-Bett
Kat. Einzelbelegeung
Einzel
Details
Baujahr
2000
Werft
Scheepswerf Grave, Holland, Niederlande
Flagge
Deutschland
Länge
82,00 m
Breite
9,50 m
Tonnage
14 t
Höchstgeschwindigkeit
10,8 kn (20 km/h)
Passagiere
80
Crewstärke
22-26
Decks
3
Kabinen
40
Bordwährung
Euro
Bordsprache
Deutsch
Restaurants
1
Freizeit & Unterhaltung
Bibliothek, Golfplatz mit fünf Löchern, weitläufiges Sonnendeck, Panoramalounge mit Bar
Wellness
Sauna mit Fitnessbereich
Zahlungsmittel
Scheckkarte/Bankkarte (evtl. mit PIN), Kreditkarte (Visa, Euro-/Mastercard, American Express), Bargeld
Sonstiges
Lobby mit Rezeption, Lift zwischen Haupt- und Panoramadeck, Treppenlift zwischen Panorama- und Sonnendeck

Reisen

MS Sans Souci

Wohnen & Schlafen

Alle der ca. 12 m2 großen und auf zwei Decks verteilten Außenkabinen sind komfortabel ausgestattet. Auch Gäste mit eingeschränkter Mobilität können sich überall an Bord bewegen, da das Panorama-Deck und das Haupt-Deck mit einem Fahrstuhl verbunden sind. Zur Standardausstattung gehören neben einem Panoramafenster bzw. Großfenster auch Sat-TV, Safe, individuell regulierbare Klimaanlage sowie ein Bad mit Dusche /WC und Föhn. Die Einzelbetten lassen sich tagsüber in eine Sitzgruppe verwandeln.

Bordleben

Klein, aber oho! Dank der überschaubaren Gästezahl herrscht an Bord ein privates Ambiente, zudem bietet sich durch ideale Abmessungen die Möglichkeit auch entlegene Flussregionen anzusteuern. Ein hervorrand ausgebildetes deutsches Besatzungsteam liest Ihnen jeden Wunsch von den Lippen ab, wovon Sie sich zum Beispiel im Restaurant auf dem Haupt-Deck überzeugen lassen können. Die gute Seele an Bord der MS Sans Souci ist Eigner und Kapitän Peter Grunewald.