Firmenportrait Vetter Touristik

Vetter Touristik ist ein in Sachsen-Anhalt verankertes, mittelständisches Familienunternehmen, das seine Wurzeln schon im Jahr 1946 hat. Nach dem Ende des 2. Weltkriegs gründete Wolfgang Vetter in der Kleinstadt Raguhn den Omnibusbetrieb Vetter. Seit 1950 befinden sich der Betriebshof und der Firmensitz des Unternehmens in Salzfurtkapelle, einem Ortsteil von Zörbig, der ältesten Stadt im Landkreis Anhalt-Bitterfeld.

 

Hierher kehren die fünfzehn Reisebusse von Reisen aus ganz Europa zurück, werden von sachkundigen Mitarbeitern gepflegt und gut gewartet wieder auf Tour geschickt. Die Gründung des touristischen Teils des Unternehmens erfolgte im Sommer 1990 durch Birgit Vetter. Das Herz der Vetter Touristik schlägt heute in Bitterfeld-Wolfen, wo die Buchungszentrale ihren Sitz hat. Hier werden auch die Reisen für den Winter-, Haupt- und Kreuzfahrten-Katalog von einem Team um die Geschäftsführerinnen Birgit und Kristin Vetter (Bild: v. l. n. r.) eingekauft und konzipiert.

Aktuell verfügt Vetter Touristik über 34 eigene Reisebüros, wo erfahrene Experten neben den Reiseangeboten von Vetter Touristik auch alle namhaften Pauschalreiseveranstalter anbieten. Darüber hinaus ist das qualitätsorientierte Reisesortiment von Vetter-Touristik - das von der Tagesfahrt bis zur zweiwöchigen Fernreise, von der Musicaltour bis zum Kuraufenthalt, von der Pauschalreise bis zur Kreuzfahrt reicht - in rund 400 weiteren Reisebüros in Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen buchbar.

Vetter Touristik ist aber auch für Besucher der Region Bitterfeld-Wolfen der richtige Ansprechpartner. Neben Arrangements für Gruppen und Firmenveranstaltungen, für die auch Oldtimerbusse eingesetzt werden können, betreibt Vetter Touristik das Fahrgastschiff MS Vineta auf der Seenlandschaft der Goitzsche und einen liebevoll als „Tschu-Tschu-Bahn“ bezeichneten Touristenzug.